PM Archiv

19.11.2017, 17:05 Uhr

CDU beantragt Aufstellung eines weiteren Briefkastens im Westen Großkrotzenburgs

Mit einen Antrag in der Gemeindevertretung möchte die CDU, dass durch Gespräche mit der Deutschen Post AG die Aufstellung eines weiteren Briefkastens im Westen Großkrotzenburgs (im Bereich zwischen Haydnstraße und Westendstraße) erfolgt.  

201784

In § 2 der Post-Universaldienstleistungsverordnung  ist geregelt, dass Briefkästen so ausreichend vorhanden sind, dass die Kunden in zusammenhängend bebauten Wohngebieten in der Regel nicht mehr als 1.000 Meter zurückzulegen haben, um zu einem Briefkasten zu gelangen. „Dies gelingt für den Westen Großkrotzenburgs nur mit größter Mühe“, betont die CDU. Die Wegstrecke zu Fuß z.B. vom „Seniorenheim Theresa“ zum Briefkasten in der Bahnhofstraße beträgt exakt einen Kilometer, zum Briefkasten in der Schulstraße wird diese Entfernung nur um wenige Meter unterschritten. Unter dem Strich ist die Ausstattung dieses Teils von Großkrotzenburg

mit Briefkästen verbesserungswürdig. Ein zusätzlicher Briefkasten, dessen Standort sich innerhalb des Vierecks Hanauer Landstraße – Haydnstraße – Taunusstraße – Westendstraße befindet, würde die Situation verbessern.

Erfahrungen aus anderen Kommunen zeigen, dass die Deutsche Post durchaus zu Anpassungen im Briefkastennetz bereit ist, wenn dies entsprechend begründet wird. Die Tatsache, dass in den zurückliegenden zehn Jahren rund 2000 zusätzliche Briefkästen der Deutschen Post im Bundesgebiet aufgestellt wurden, unterstreicht, dass Ergänzungen möglich sind.