PM Archiv

28.11.2018, 07:09 Uhr

CDU beantragt Mittel für Theodor-Pörtner-Haus

Mit einem Antrag zum Haushalt will die CDU dafür sorgen, dass die barrierefreie Sanierung des Theodor-Pörtner-Hauses im kommenden Jahr angegangen werden kann. Zum Haushalt haben die Christdemokraten daher beantragt, dass Mittel in Höhe von 150.000 Euro für den Anbau eines Fahrstuhls sowie für die weiteren notwendigen Umbaumaßnahmen eingestellt werden. Auch eine barrierefreie Sanierung der Toiletten soll angegangen werden.

 

Insbesondere geht es darum, durch die Installation eines Fahrstuhls die Erreichbarkeit des Veranstaltungsraumes im 1. Obergeschoss sowie der Bücherei zu gewährleisten. „Die CDU-Fraktion ist der Meinung, dass die Gemeinde die behindertengerechte Sanierung des Theodor-Pörtner Hauses im kommenden Jahr realisieren soll. Ziel ist, die langfristige Nutzung des Theodor-Pörtner-Hauses für alle Bürgerinnen und Bürger sicherzustellen und für die Zukunft attraktiver zu machen. Das Gebäude spielt im öffentlichen Leben eine herausgehobene Rolle und trägt zur Zentrumsfunktion der Ortsmitte in besonderem Maße bei“, so der stv. Fraktionsvorsitzende Ulrich Henkel.