Presseinformationen

30.10.2020, 10:28 Uhr

Harmonische Mitgliederversammlung bei der CDU Großkrotzenburg

Inge Listmann für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt

Bei der zurückliegenden Mitgliederversammlung der CDU Großkrotzenburg standen neben der Ehrung langjähriger Parteimitglieder ein Rückblick auf das vergangene Jahr sowie die Wahl von Delegierten für die Versammlung zur Wahl der Bundestagsabgeordneten im Vordergrund. Als Ehrengäste konnte die Vorsitzende Theresa Neumann neben Versammlungsleiter Markus Jung von der CDU Schöneck insbesondere die Bundestagsabgeordnete Dr. Kata Leikert begrüßen. Aufgrund der Beschränkungen durch das Corona-Virus erfolgte die Sitzung natürlich mit ausreichend Abstand, der Einhaltung der Hygieneregeln und natürlich mit Maske – auch am Platz.

von links Max Schad, Inge Listmann, Theresa Neumann,

Drei Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft in der CDU Deutschlands geehrt: Holger Heininger und Angelika Eisert für 30 Jahre Mitgliedschaft und Inge Listmann für 50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU. In ihrer Laudation ließ Theresa Neumann noch einmal einige Stationen der Jubilare Revue passieren: Angelika Eisert war viele Jahre Mitglied in der Gemeindevertretung und verschiedenen Ausschüssen, viele Jahre im Vorstand der CDU Großkrotzenburg und ist seit 2001 für die CDU im Müllabfuhr-Zweckverband (MZV) Großkrotzenburg & Hainburg engagiert, deren Vorsitzende der Verbandsversammlung sie seit 2011 ist. Auch Inge Listmann gehörte seit 1977 viele Jahre verschiedenen Gremien der politischen Gemeinde Großkrotzenburg an, darunter der Gemeindevertretung, unterschiedlichen Ausschüssen, der Verbandsversammlung des MZV, dem Aufsichtsrat der Gemeindewerke und dem Gemeindevorstand. Sie wurde aufgrund ihres großen Engagements von der Gemeindevertretung zur Ehrenbeigeordneten ernannt. Die Parteivorsitzende Theresa Neumann dankte allen für ihre treue Unterstützung in der Vergangenheit. "Es ist keine Selbstverständlichkeit, einer Partei über so viele Jahre mit allen Höhen und Tiefen die Treue zu halten. Unsere Demokratie lebt von Unterstützern und dem Bekenntnis zu den demokratischen Parteien", betonte Neumann.

Im Anschluss berichtete die Vorsitzende von den Veranstaltungen der CDU Großkrotzenburg seit der letzten Jahreshauptversammlung im November 2019. Neben regelmäßigen Vorstandssitzungen gab es mehrere Veranstaltungen des CDU Gemeindeverbands Großkrotzenburg. Im Winter 2019 bzw. Frühjahr 2020 fanden eine Weihnachtsfeier, ein Neujahrsempfang und das traditionelle Heringsessen statt. Ende März 2020 war eine mitgliederoffene Vorstandssitzung mit dem ehemaligen Bürgermeister von Heusenstamm Peter Jakoby geplant, um über das Projekt Gesamtkonzept/Leitbilderstellung für Großkrotzenburg zu sprechen. Die Veranstaltung wurde zwar aufgrund der Corona-Situation abgesagt, konnte jedoch im Juni nachgeholt werden. Einige Aktivitäten, wie die Teilnahme am Europatag oder am Limesmarkt, konnten aufgrund von COVID-19 nicht stattfinden. Dennoch gelang es
dem Ortsverband Alternativen für seine Mitglieder anzubieten, wie z.B. die Teilnahme am Projekt Stadtradeln, bei der die CDU Großkrotzenburg einen guten 13. Platz belegte. Im Rahmen des Projekts Stadtradeln bot die CDU weiterhin zwei Fahrradausflüge für ihre Mitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger an.

Anschließen berichtet der Fraktionsvorsitzender Max Schad von den zahlreichen Anträgen und Initiativen der CDU-Fraktion im Gemeindeparlament, wie etwa der Einführung eines Rauchverbots auf den Spielplätzen, zur Verbesserung der Schulwegsicherheit, zur Teilnahme am regionalen Bibliotheksausweis, der Belebung des Areals rund um das Bürgerhaus, zur zusätzlichen Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern in den örtlichen Kinderbetreuungseinrichtungen, um nur einige zu nennen. Schad bedankte sich bei den Fraktionsmitgliedern für die Geschlossenheit und die freundschaftliche Atmosphäre in der Fraktion. Gemeinsam habe man noch eine ganze Reihe an Ideen, die man in der Zukunft gerne umsetzen möchte.

Natürlich durfte auch ein Grußwort von Dr. Katja Leikert nicht fehlen. Sie berichtete über die aktuelle Situation im Kreis, im Bund, in der Bundespartei und in Europa. Die CDU Großkrotzenburg wählte an diesem Abend ebenfalls die Delegierten für den Nominierungsparteitag für den örtlichen Bundestagskandidaten. „Wir freuen uns, dass im Wahlkreis 180 Katja Leikert wieder für den Bundestag antritt“, so Theresa Neumann.

Auf der Tagesordnung stand ebenfalls eine Nachwahl des Schriftführers. Als Schriftführerin wurde Irene Smak einstimmig gewählt.

Abschließend weist der Vorstand darauf hin, dass aufgrund der derzeitigen Lage die traditionelle vorweihnachtliche Feier der CDU Großkrotzenburg am 4. Adventssonntag dieses Jahr leider nicht stattfinden kann.