Kinder und Jugendliche mehr an Entscheidungen der Gemeinde beteiligen

Die CDU stellt diesen Freitag in der Gemeindevertretung einen Antrag, um die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an Entscheidungen der Gemeinde zu verbessern.

Es sollen verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten geprüft werden. Langfristig soll ein Kinder- und Jugendbeirat errichtet werden, damit Kinder und Jugendliche bei Themen, die sie betreffen, auch Gehör finden. Die Beteiligungsmöglichkeiten sollen dann dem Haupt- und Finanzausschuss (HFA) und dem Sozialausschuss in einer gemeinsamen Sitzung vorgestellt und diskutiert werden. 

Der Jugendpfleger soll in die Beratungen miteinbezogen werden. „Ziel des Antrags ist es, Kinder und Jugendliche mehr an Entscheidungen der Gemeinde zu beteiligen“, so die Parteivorsitzende Theresa Neumann.

Auch das Jugendforum soll reaktiviert und künftig regelmäßig stattfinden. Die CDU schlägt vor, dass bereits in der zweiten Hälfte dieses Jahres ein Auftakttreffen organisiert wird und das Jugendforum künftig mindestens einmal jährlich tagt. „Durch bessere Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen auf kommunaler Ebene schaffen wir neue Perspektiven für den politischen Prozess der Gemeinde“, so Theresa Neumann.

Nach oben