CDU macht Druck ľ Initiativen im Sozialausschuss nehmen endlich Fahrt auf!

Nach etlichen Verschiebungen und Vertagungen wegen fehlender Informationen und Unterlagen scheint es jetzt endlich im Sozialausschuss voranzugehen.

Der Antrag der CDU-Fraktion vom 27.04.2021, den Abenteuerspielplatz in der Kahler Straße zu modernisieren und attraktiver f├╝r alle Altersgruppe zu gestalten und die Nutzer aktiv mit in die Planung einzubeziehen, konnte der Umsetzung ein großes St├╝ck n├Ąhergebracht werden. Bei der letzten Sitzung des Sozialausschusses am 1. September waren Vertreter verschiedener Spielplatznutzer als G├Ąste anwesend. Auf unsere Initiative hin wurde die Sitzung kurz unterbrochen und der B├╝rgermeister konnte sich mit den Vertretern auf einen Ortstermin am 23.09. auf dem Spielplatz verst├Ąndigen. Die CDU wartet jetzt f├╝r die n├Ąchste Sitzung des Sozialausschusses am 29.09. auf das Ergebnis dieses „runden Tisches “mit einer groben Kostensch├Ątzung.

Auch der Vorschlag der CDU, mit einem 20 Euro Fachwerkgutschein f├╝r jedes Kind in Großkrotzenburg, dem ortsans├Ąssigen Gewerbe eine kleine Corona- Pandemie Pr├Ąmie zukommen zu lassen, wurde von allen Fraktionen begr├╝ßt. Die anwesenden Vertreter des Fachwerkes fanden diese Idee gut und sehen es als eine Wertsch├Ątzung f├╝r ihr Durchhalteverm├Âgen in der Pandemie an. Da die Kinder ebenso heftig unter der Pandemie gelitten haben und auch noch leiden, soll dieser Gutschein namentlich an jedes Kind gehen.

F├╝r einen lang geforderten Besuch in der Gemeinschaftsunterkunft der Asylbewerber gibt es ebenfalls einen Termin im Oktober.

Einen großen Schritt weiter sind wir hoffentlich auch in der Verbesserung der Kinderbetreuungssituation. Hier lagen Antr├Ąge aus 2020 vor und es mussten etliche Vertagungen hingenommen werden, weil von Seiten der Verwaltung die schriftlich eingereichten Fragen der Fraktionen nicht beantwortet wurden. Der B├╝rgermeister wurde deshalb unmissverst├Ąndlich aufgefordert, bis zum 15.09. alle Antworten auf unseren Fragenkatalog vom 25.06. l├╝ckenlos zu beantworten. Nur so kann die Betreuungssituation in Großkrotzenburg f├╝r Eltern und Kinder verbessert werden“ so die stellvertretende Ausschussvorsitzende Irene Smak. Dieser Zustand der Verschleppung der Beschl├╝sse des Parlaments muss ein Ende haben. Da sind sich alle Mitglieder im Sozialausschuss einig. Die CDU wird diesen Prozess sehr genau beobachten und regulierend eingreifen. Es muss endlich f├╝r Großkrotzenburg vorangehen!