Die 25 K÷pfe der Liste 1 (CDU) im ▄berblick

In ein paar Tagen ist es soweit: Sie w├Ąhlen die Vertreterinnen und Vertreter f├╝r die Gemeindevertretung Großkrotzenburg (bzw. vielleicht haben Sie auch schon per Briefwahl gew├Ąhlt). Das Team der CDU Großkrotzenburg finden Sie auf Liste 1.

Auf Liste 1 kandidieren 25 B├╝rgerinnen und B├╝rger, die sich ehrenamtlich f├╝r die Gemeinde einsetzen m├Âchten. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten sind gut vernetzt im Ort und engagieren sich bereits in vielen Institutionen, Vereinen oder Initiativen. Wir treten an unter dem Motto: 
                   Wir alle. F├╝r Großkrotzenburg. 
Denn im Mittelpunkt unserer Arbeit steht Großkrotzenburg!

Ein Drittel treten als Bewerberinnen und Bewerber ohne Parteibuch an. Weiterhin haben wir viele neue Kandidatinnen und Kandidaten, die noch nicht vorher als Gemeindevertreter oder Gemeindevertreterin engagiert waren und viele neue, sachliche Ideen f├╝r einen neuen Start f├╝r Großkrotzenburg mitbringen: Irene Smak, Orhan Yildirim, Ulrike Goldmann, Melanie Pereira Krause, Katharina Kulick, Kurt-Johannes Henkel, Julia Yildirim, Lothar Rapke, Juliana Berberich, Christine Doll, Michael Bergmann, Claudia Piechnik, Klaus Neumann, Karin Gollbach.

Wir freuen uns, dass weiterhin viele erfahrene Kandidatinnen und Kandidaten dabei sind, die mit ihrer kommunalpolitischen Erfahrung und Kompetenz unser Team vervollst├Ąndigen: Max, Schad, Theresa Neumann, Ulrich Henkel, Eva-Maria Neeb, Erich Fischer, Dr. Angela Kaus- Grammel, Annemarie Neum├╝ller, Josef Neum├╝ller, J├╝rgen Gleissner, Peter Plettner, Friedhelm Engel.

Sie wissen noch nicht wen Sie w├Ąhlen sollen? Als kleine Entscheidungshilfe unsere Kandidatinnen und Kandidaten im ├ťberblick:

Platz 1: Max Schad, 37 Jahre, Landtagsabgeordneter

„Großkrotzenburg braucht einen kraftvollen Neustart. Daf├╝r ist mir wichtig, dass die Beschl├╝sse des Gemeindeparlaments schneller und besser umgesetzt werden.“

Platz 2: Theresa Neumann, 30 Jahre, Diplomjuristin/Doktorandin

„Mein Ziel ist eine moderne Gemeindepolitik. Besonders wichtig sind mir die attraktive Umgestaltung des B├╝rgerhaus-Umfelds, die bauliche Fortentwicklung unserer Gemeinde und die Schaffung eines Jugendbeirats.“

Platz 3: Ulrich Henkel, 65 Jahre, Fahrlehrer

„Ich m├Âchte mich f├╝r eine attraktive Ortsmitte ohne Leerst├Ąnde einsetzen. Weiterhin liegt mir das Thema fahrradfreundliche Gemeinde mit guter Anbindung an den ├ľPNV besonders am Herzen.“

Platz 4: Eva-Maria Neeb, 60 Jahre, Bibliothekarin

Ich m├Âchte mein Engagement f├╝r die Themen Vereins- und Kulturf├Ârderung in der Kommunalpolitik auch in Zukunft weiterf├╝hren und mich weiterhin f├╝r die Eigenst├Ąndigkeit Großkrotzenburgs einsetzen, auch unter Einbeziehung der interkommunalen Zusammenarbeit.

Platz 5: Erich Fischer, 64 Jahre, Pr├Ąsident des Amtsgerichts Frankfurt a.M.

Die Bewahrung der Sch├Âpfung sowie die Verbesserung der Lebensqualit├Ąt und der Sicherheit liegen mir besonders am Herzen.

Platz 6: Irene Smak, 62 Jahre, staatl. anerkannte Erzieherin/zertifizierte Elternbegleiterin

„Soziale Themen wie Kinderbetreuung, Unterst├╝tzung f├╝r Familien, Jugendliche und Senioren sind mir eine Herzensangelegenheit. Ich m├Âchte eine Br├╝cke zwischen den Generationen und der Kommunalpolitik bauen.“

Platz 7: Orhan Yildirim, 35 Jahre, Vertriebsingenieur Energieverteilung

„In der politischen Arbeit m├Âchte ich mich f├╝r die Gewerbeansiedlung stark machen, um die Finanzkraft Großkrotzenburgs zu verbessern.“

Platz 8: Ulrike Goldmann, 61 Jahre, Referentin f├╝r station├Ąre Pflege und Qualit├Ątssicherung

„Ich m├Âchte dem Thema ‚Ausbau der Pflegeangebote in Großkrotzenburg` neue Impulse aus der Praxis geben und mich intensiv f├╝r ein offenes und vielf├Ąltiges Großkrotzenburg einsetzen, in dem sich alle Mitb├╝rgerinnen und Mitb├╝rger zuhause f├╝hlen.“

Platz 9: Melanie Pereira Krause, 20 Jahre, Auszubildende Industriekauffrau

„Ich bin mit 20 Jahren die j├╝ngste Bewerberin auf der Liste der CDU. Junge Menschen sind derzeit zu wenig im Gemeindeparlament vertreten. Das m├Âchte ich ├Ąndern.“

Platz 10: Katharina Kulick, 28 Jahre, Medizinische Fachangestellte

„Ich m├Âchte mich f├╝r die Familien vor Ort einsetzen: Neben der Kinderbetreuung lege ich auch einen Fokus auf die Spielpl├Ątze und die Freizeitm├Âglichkeiten.“

Platz 11: Dr. Angela Kaus-Grammel, 61 Jahre, Ärztin

„Das Thema ├Ąrztliche Versorgung in Großkrotzenburg liegt mir am Herzen. Wir m├╝ssen uns alle zusammen daf├╝r einsetzen, dass auch in Zukunft eine haus├Ąrztliche Versorgung in Großkrotzenburg erhalten bleibt und neue Angebote der fach├Ąrztlichen Versorgung geschaffen werden.“

Platz 12: Kurt-Johannes Henkel, 29 Jahre, Lehrer

„Einer meiner Schwerpunkte ist die Durchf├╝hrung von Veranstaltungen. Ich m├Âchte mich f├╝r einen lebendigen Ort einsetzen, der f├╝r Jung und Alt attraktiv bleibt.“

Platz 13: Julia Yildirim, 34 Jahre, Filialleiterin Juwelier-Gesch├Ąft

„Die Themen Kinderbetreuung und Angebote f├╝r Kinder sind mir sehr wichtig. Diese Themen m├Âchte ich politisch angehen.“

Platz 14: Lothar Rapke, 72 Jahre, Ingenieur in Rente

„Als ehrenamtlicher Sicherheitsberater f├╝r Senioren m├Âchte ich mein Wissen in der Gemeindepolitik daf├╝r einsetzen, Großkrotzenburg gerade f├╝r ├Ąltere Menschen noch sicherer zu machen.“

Platz 15: Juliana Berberich, 30 Jahre, Buchh├Ąndlerin

„Es ist mir ein Anliegen, die ├Ârtliche Politik zu verj├╝ngen und lebhafter zu machen. Dazu geh├Ârt, dass der politische Betrieb auch f├╝r junge Menschen pr├Ąsenter wird.“

Platz 16: Christine Doll, 40 Jahre, staatlich anerkannte Erzieherin

„Ein wichtiges Anliegen ist mir, dass die Gemeinde eine st├Ąrkere Entlastung der Eltern durch gute und bezahlbare Angebote erreicht. Ziel muss sein, alle Familien in Großkrotzenburg gut und zuverl├Ąssig betreut zu wissen.“

Platz 17: Annemarie Neum├╝ller, 73 Jahre, Erzieherin in Rente

„Dem Themenkomplex Pflege m├Âchte ich einen hohen Stellenwert beimessen, damit viele Menschen in Großkrotzenburg gut versorgt alt werden k├Ânnen. Außerdem interessiere ich mich f├╝r die Kinder- und Jugendarbeit in unserer Gemeinde.“

Platz 18: Michael Bergmann, 62 Jahre, Berater

„Meine Schwerpunkte sehe ich in der sozialen und wirtschaftlichen Weiterentwicklung Großkrotzenburgs und in der aktiven Einbindung der B├╝rgerinnen und B├╝rger in die politischen Prozesse der Gemeinde.“

Platz 19: Claudia Piechnik, 38 Jahre, HR Manager

„Ich weiß, was Familien in der Gemeinde bewegt. F├╝r mich stehen die Themen Schule, Kinderbetreuung und Digitalisierung im Vordergrund.“

Platz 20: Josef Neum├╝ller, 76 Jahre, Technischer Angestellter in Rente

„Ich m├Âchte mich daf├╝r einsetzen, dass die Sanierung des Oberwaldstadions endlich abgeschlossen wird. Mir ist vor allem die Unterst├╝tzung der Vereine durch die politischen Gremien wichtig.“

Platz 21: J├╝rgen Gleissner, 63 Jahre, Kaufm├Ąnnischer Angestellter

„Ich trete f├╝r eine sparsame und umsichtige Haushaltsf├╝hrung und f├╝r eine Erh├Âhung der Gewerbesteuereinnahmen durch eine aktive Gewerbepolitik ein.“

Platz 22: Klaus Neumann, 65 Jahre, Leittechniker in Rente

„Mir ist wichtig, dass der barrierefreie Ausbau der Gemeinde fortgesetzt wird, damit Großkrotzenburg f├╝r jede und jeden lebenswert ist.“

Platz 23: Karin Gollbach, 70 Jahre, Gemeindereferentin in Rente

„Wichtige politische Anliegen sind mir die seniorengerechte Gestaltung Großkrotzenburgs und die Verbesserung der Familienfreundlichkeit vor Ort. Ich trete ein f├╝r eine Kultur des Miteinanders, um den Zusammenhalt untereinander zu festigen.“

Platz 24: Peter Plettner, 67 Jahre, Lehrer in Rente

„Als geb├╝rtiger Großkrotzenburger und passionierter Fahrradfahrer will ich mich daf├╝r einsetzen, dass die Gemeinde die F├Ârderung der ├Âkologischen Mobilit├Ąt ernster nimmt und das Radfahren attraktiver macht.“

Platz 25: Friedhelm Engel, 71 Jahre, B├╝rgermeister a.D., Pension├Ąr

„Ein wichtiges Anliegen ist mir die Bewahrung der Eigenst├Ąndigkeit Großkrotzenburgs. Die Kompetenz selbstst├Ąndig entscheiden zu k├Ânnen muss Großkrotzenburg erhalten bleiben.“

Egal ob Sie am Sonntag im Wahllokal oder bereits vorher per Briefwahl w├Ąhlen, wir w├╝rden uns ├╝ber ihr Listenkreuz bei der Liste 1 (CDU) und ├╝ber drei Kreuze bei unseren Kandidatinnen und Kandidaten freuen.